eine Woche voller Mützen

Das war wohl ohne Zweifel meine Mützenwoche.

6 Stück habe ich genäht. 2 sind direkt Geburtstagsgeschenke geworden. Von der einen habe icch gar kein Foto gemacht, fällt mir gerade auf. Alle sind mit Molton oder Nicky gefüttert und somit kuschelig warm.

Mützen nähen macht einfach riesigen Spass, dass habe ich ja schon bei der Sommermütze und der Wendemütze festgestellt. Der Papa meint 4 Mützchen für die Kleine müssten ja reichen. Schaun wir mal. 😉

meine Tasche

Es hat lange gedauert aber nun zeige ich sie euch entlich.

MEINE TASCHE

Gut, der Tragegurt ist noch immer nicht fertig ;-( Die Tasche ist aber schon im Einsatz. Ich habe erst mal einen Gurt mit Karabiener einer anderen Tasche angeklickt. Im Grunde hat das Nähen der Tasche wirklich nur eine Woche gedauert. Dann fehlten die länglichen Ösen für die Seiten. Die fand ich erst nach dem Urlaub auf dem Stoffmarkt. Der Rest ging dann auch ganz schnell.

Und jetzt möchte ich auch noch verraten um welchen Schnitt es sich handelt.

Schaut HIER!

Es ist eigentlich eine Collegetasche. Ich nutze sie im Moment aber quasi als Windeltasche. Sie ist sehr geräumig. Die Einschubtasche aud der Rückseite habe ich weggelassen. Die Anleitung ist gut verständlich. Der Kauf hat sich für mich gelohnt.

Blumenkleider

Zwei Blumenkleider sind in letzter Zeit enstanden.

Eimal das hier …

und dann dieses …

Beide nach meinem für die Kleine ausgetüfteltem Schnitt. Hannas Kleid eben 😉 Dazwischen liegt nur ein Jahreszeitenwechsel. Das 1. ist aus leichtem Baumwollstoff und das 2. aus Nicky.

Gerade im Moment, wo es einen Tag schon Herbst und am nächsten noch Sommer ist, ist das sehr praktisch.

Bei dem Herbstkleid habe ich das 1. Mal Kamsnaps benutzt …

… und bin begeistert. So schnell und einfach habe ich noch nie Druckknöpfe angebracht.

HEMD-Kleid Nr. 2

Eigentlich sollte das Kleidchen vorne keinen Schlitz haben. Eigenlich sollte Vorne sogar Hinten sein. Doch dann passierte es. bei der Anprobe bzw. beim wieder ausziehen machte es grrrrrrsch. Ups… und zwar ziemlich mittig wie man sehen kann. Da wollte ich es schon in die Ecke schmeißen.

doch nun ist DAS hier daraus geworden. doch noch ganz schön … und

da kommt mein mann nach Hause und sucht sein blaues Hemd. Genau, das Blaue nicht das Dunkle, dass zum recyceln freigegeben war.

Grrr … Frau kann sich ja auch mal irren … ich hätte schwören können, er meinte das Blaue, als er sagte: „Das kannst du vernähen.“ Nun ja, ein wenig Verlußt hat man immer. 😉