Babyhose aus T-shirt

Ich fand die Idee total witzig. Gesehen habe ich die Anleitung hier. Ruck zuck hatte ich die „fertige“ Hose. Ich habe anders als in der Anleitung das T-shirt zuerst in der Mitte gefaltet und so beide Hosenteile in einem ausgeschnitten.

Da die fertige Hose natürlich, wenn sie aus einem T-shirt ist, einer Schlafanzughose sehr ähnelt, habe ich versucht sie aufzupeppen. Mit bunten Baumwollflicken wollte ich die Knie verstärken. Bei der letzen Naht des rechten Flicken…upps, habe ich den hinteren Stoff mit angenäht. Das ließ sich natürlich nicht mehr auftrennen ohne ein „witziges“ Lochmuster auf der Rückseite der Hose zu hinterlassen 😦

Sowas ist typisch für mich. Anstelle vorher zu überlegen, was ich machen möchte fällt mir mittendrin ein … „Man könnte ja noch …“

Fazit: Die Idee ist wirklich nett. Die Hose ist blitzschnell fertig.  (Ohne Verzierungen :-)) Beim nächsten Versuch werde ich ein T-shirt aus dickerem Stoff wählen und mir vorher überlegen, wie sie am Ende aussehen soll. Einfacher ist es nämlich evtl. Flicken vor dem zusammen nähen anzubringen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Babyhose aus T-shirt

  1. Nun musste ich aber wirklich schmunzeln – wie bekannt das mir vorkommt 😀 Zuerst machen und dann überlegen. Und die Ideen, die kommen doch immer erst, wenn man die eigentlich nicht mehr so richtig einbauen kann 🙄 GsD bin ich nicht die Einzige!
    Aber mit dem Resultat kann man doch zufrieden sein. Ist sehr hübsch geworden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s